Coronavirus

 

Ich bin Ganzheitlicher Naturheiltherapeut und betreibe seit 35 Jahren eine Praxis. In meiner Arbeit habe ich sehr viel mit Infektionen zu tun und in hunderten Fällen hat mir das kolloidale Silber(KS)  sehr gute Dienste erwiesen. Richtig erzeugt und angewendet hat das KS keine Nebenwirkungen, elimiert über 600 verschiedene Krankheitserreger (sämtlich Bakterien, Viren, Pilze etc.) und es hat in über hundert Jahren noch nie eine Resistenz gegeben. Da man momentan am Coronavirus und den Bemühungen der zuständigen Mediziner ein geeignetes Mittel zu entwickeln, nicht vorbeikommt, habe ich versucht Kontakt zu den verantwortlichen Stellen aufzunehmen. Ich rief die Hotline 3x an und hörte immer wieder, „da kennen wir uns nicht aus, ich verbinde sie“ nach 3 erfolglosen Anrufen gab ich auf. Darauf rief ich das Spital Feldkirch an und wollte einen Virologen, die sehr „nette“ Telefonisten gab mir den Bescheid, dass sie den strikten Befehl hat, mit keinem Arzt zu verbinden, denn die hätten Wichtigeres zu tun??? Ich weiß nicht ob das Kolloidale Silber gegen Covid 19 wirkt aber einen Versuch wäre es auf jeden Fall wert.

 

 

Liebe Leser meiner Homepage,

 

ich bin total perplex über Eure Reaktion auf meinen Artikel über das kolloidale Silber (KS). Da sehr viele Fragen gestellt wurden und auch zwei Artikel dabei waren, die das KS als gefährlich darstellen, möchte ich Euch meine 35Jährigen Erfahrungen mit KS in der Therapie darstellen. KS hat mir großartige Hilfe bei hunderten Fällen der verschiedensten Krankheiten mit Infektionen geleistet. KS gibt es seit ca. 100 Jahren und es gab noch nie eine Nebenwirkung oder eine Resistenz. KS muss sorgfältig und richtig hergestellt werden, denn sonst ist es giftig. Eines ist klar, Silber ist hochgiftig, dass wissen für von den Arbeitern in Silberminen, die eine sehr niedrige Lebenserwartung haben. Aber nicht giftig für uns ist das KS. Ich habe selber Tests damit gemacht und unter dem Mikroskop konnte ich beobachten, dass sämtliche Einzeller innerhalb einer Minute eliminiert wurden. Bei Schädlingen wie Blatt und Schildläuse hatte es keine Wirkung. Die angesprochene Graufärbung der Haut ist typisch bei Silberminenarbeiter aber sie kann nicht entstehen bei KS. In Deutschland haben Heilpraktiker einen Selbstversuch gemacht und haben über einige Tage KS mit einer Stärke von über 100 ppm !!!!!! 200-300ml !!!! täglich eingenommen. Keine Grauverfärbung der Haut, allerdings gab es durch die hohe Dosierung Verdauungsprobleme. Trotzdem wird es immer wieder Berichte und Fake News über KS geben. Aber die gibt e auch über Homöopathie, Kneipp, Paracelsus und über die gesamte Naturheilkunde. Dass die Pharmaindustrie und Teile der Schulmedizin über KS nicht erfreut ist klar, denn Antibiotika machen jährlich einige Milliarden Umsatz aus. An Silber das jedem Antibiotikum überlegen ist, kann man bei weitem nicht so viel verdienen.

 

Liebe Freunde und Interessierte, ich wünsche Euch in dieser Zeit, Gelassenheit und Zuversicht